Sichere Koppelrelais

In der Prozessindustrie müssen häufig sicherheitsgerichtete Signale wie z.B. die Ausgangssignale einer sicheren Steuerung an die Peripherie gekoppelt werden. Hier können einfache Koppelrelais nicht eingesetzt werden, da hierdurch die Sicherheitskette unterbrochen und eine sichere Abschaltung im Gefahrenfall nicht mehr gewährleistet werden kann.

Durch den Einsatz sicherer Koppelrelais wird dieses Problem gelöst. Redundant aufgebaute und sich selbst überwachende Koppelrelais ermöglichen eine normgerechte Kopplung sicherheitsgerichteter Signale bis zu SIL 3 / PL e.

Typische Einsatzgebiete sicherer Koppelrelais sind z.B.:

  • Galvanisch getrennte Kopplung digitaler 24V Signale auf 230V
  • Sichere Kopplung von Sensorsignalen wie z.B. Druckwächtern an die Steuerung
  • Kontaktverstärkung bei begrenzter Ausgangsleistung eingesetzter Steuerungen
  • Filterung der von sicheren Steuerungen gesendeten Testpulse

 

  Typ Sicherheits-Kontakte /Ausgänge (Schließer) Hilfs- Kontakte /Ausgänge (Öffner) 1 / 2 kanalige Beschaltung Breite in mm Zulassungen

Sichere Koppelrelais

SR7C

(Variante SR7D für Anwendungen nach EN50156-1 und E746-2)

7 6 1 45

SD1K

1 1 1 6,8

SR3AD

3

1

1/2

22,5

SK3D

3 1 1 22,5

Koppelrelais mit zwangsgeführten Kontakten

ZSCoupling

3 1 1 17,5

Koppelrelais mit zwangsgeführten Kontakten

 

SK5C

5 1 1 22,5
nicht sicheres Koppelrelais

ZCoupling

2   1 17,5

SK3D

Dies ist ein klassisches, in 22,5 mm Breite ausgelegtes sicheres Koppelrelais. Es verfügt über 3 sichere Relaiskontakte, welche zusätzlich zu eigentlichen Koppelfunktion eine Kontaktverfielfältigung ermöglichen.

Das SK3D gibt es in den Spannungsvarianten DC 24 V, AC 115 V und AC 230 V. So lassen sich mit dem SK3D sichere digitale 24 V Ausgangssignale an die Peripherie, als auch z.B. 230 V Signale von Druckwächter-Kontakten sicher an die Steuerungsebene koppeln.

MINOS SD1K

Dieses sichere Kopelrelais besticht durch die extrem schmale Bauform mit der Betriebsspannung von DC 24 V. Mit einer Breite von nur 6,8 mm erfüllt das SD1K alle normativen Anforderungen für die sichere Kopplung sicherheitsgerichteter Signale insbesondere gemäß IEC 61508, IEC 61511, EN 50156-1 und EN 746-2.

Gerade bei der Kopplung sicherer SPS-Ausgänge kommt es häufig zu einer hohen Anzahl benötigter Koppelrelais. Dies führt wiederum schnell zu einem Platzproblem welches bis dato mit viel Geld, durch die Erweiterung des Einbauraums gelöst wurde.

Das ultraschmale SD1K benötigt im Vergleich zu handelsüblichen Koppelrelais in 22,5 mm Bauform nur ein Drittel des Platzes im Schaltschrank.

Frühzeitige Berücksichtigung der Geräte während der Projektierung oder auch im Retrofit führt so zu einer Platz- und damit Kostenersparnis.

SR3AD

Dieses Sicherheitsrelais kann ebenfalls als sicheres Koppelrelais verwendet werden. Durch die antivalente Logik der Eingänge werden Fehler in den Ansteuerleitungen (Querschluss, Masseschluss) erkannt, so dass die Verdrahtung im Gegensatz zu den oben genannten Koppelrelais nicht in einem geschützten Verdrahtungsraum erfolgen muss, um PL e / SIL 3 zu erreichen. Zusätzlich zertifiziert nach IEC 61508, IEC 61511, EN 50156-1 und EN 746-2.

SR7D

Das Sicherheitsrelais / Koppelrelais mit 7 sicheren Relaiskontakten, 4 Meldekontakte, 2 Halbleiter-Meldeausgänge

Unsere sicheren Koppelrelais sind nicht nur für Feuerungsanlagen im Dauerbetrieb geeignet, sondern erfüllen alle gängigen Anforderungen der jeweiligen Normen und sind durch unabhängige Prüfinstitute wie TÜV-Rheinland baumustergeprüft und zertifiziert.

Die Koppelrelais, welche zur sicheren Kontaktverstärkung, Kontaktvervielfältigung und zur sicheren Signaltrennung genutzt werden, sind nach ISO 13849-1 geprüft. Auch in der Prozessindustrie und der Schifffahrt (Germanischer Lloyd) haben sich unsere Relais mit ihrer Koppelfunktion bewährt.

Weitere Sicherheitsrelais-Serien