Das neue Rennpferd aus Aachen: ZX20T - die superschnelle SPS

Maschinen und Anlagen werden immer schneller, die Anforderungen hinsichtlich der Geschwindigkeit nehmen ständig zu, die Hersteller von speicher-programmierbaren Steuerungen unterbieten sich mit immer kürzeren Zykluszeiten. Meist ist es aber nicht die absolute Zykluszeit, die in der Praxis die Probleme bereitet, sondern deren Jitter, d.h. die laufende, prozessbedingte Schwankung der Zykluszeiten.

Da hilft auch alles Ringen um Mikrosekunden nicht – schnelle Positionierungen an Verpackungsmaschinen kommen ungenau, Leimstreifen variieren in der Länge oder Aufdrucke sitzen nicht immer passgenau an einer Stelle.

Nun gibt es einen Quantensprung in der Steuerungstechnik: ZX20T geht das Problem ursächlich an und eliminiert systembedingt vollständig alle Zykluszeiten.

Zurück